Die Lkw-Maut soll erneut mehr Geld in die Bundeskasse bringen und künftig auch Lärm und stärkere Straßen-Belastungen durch schwere Nutzfahrzeuge ab 7,5 Tonnen in Rechnung stellen. Das sehen neue Mautsätze ab 1. Januar 2019 vor, die das Kabinett am Dienstag auf den Weg brachte. Der Bundesregierung gebilligte Entwurf zur Änderung des Bundesfernstraßenmautgesetzes basiert maßgeblich auf den Ergebnissen des neuen Wegekostengutachtens sieht eine Mautanhebung um bis zu 60 Prozent vor.

Link zu VerkehrsRundschau-Artikel

Link zu DVZ-Artikel